Der
Oberlausitzer
Heimatverband

Treffen SIE hier IHREN LUSATIA-VERBAND

 

  • am 17. August "Großer Picho ganz groß" - Wir sind dabei 

  • am 8. September zum Herbstfest des Vereins LEBENs(T)RÄUME e.V. in Neugersdorf
  • am 28. September zum Straßenfest auf der August-Bebel-Straße in Neugersdorf
  • am 18. und 19. Oktober zum Geschichtsmarkt im Palais im Großen Garten in Dresden
  • am 3. November zum Kartoffelfest in Drehsa
Fachthemen
Das Mitglieder-Netzwerk
Aktuelles

 

Als Oberlausitzer Heimatverband ist der Lusatia-Verband der Dachverband der Oberlausitzer Heimat-, Natur-, Geschichts- und Kulturvereine zur Förderung der Oberlausitzer Kultur und Identität.

 

Wir bieten unseren mehr als 1300 Mitgliedern ein Netzwerk und eine verbandliche Heimat. Veranstaltungen, Publikationen und unsere Internetseiten sind eine Plattform zur Information und zum Erfahrungsaustausch über unsere schöne Oberlausitzer Heimat.

 

Auf unseren Webseiten laden wir ein, den Verband kennenzulernen.

"Haustiere und heimische wildtiere"
Die Bekanntgabe des wortes 2024 erfolgt bei veranstaltungen zum tag der Oberlausitz am 21. und am 24. August.

interessantes von und aus der oberlausitz

preisausschreiben 2024

Wer kennt die Oberlausitz? 
12 Fragen zu Landeskunde und Geschichte sind zu beantworten.
Zum Online-Preisausschreiben
Zum Ausdruck als pdf-Datei

der lausitzer Landweg

 

Der aktuelle Vortrag

 

Wegekarten-Heft 1928 - Nachdruck

wir begrüßen unsere neuen verbandsmitglieder

Schlesisch-Oberlausitzer Museumsverbund gGmbH

 

Verein für sächsische Landesgeschichte e.V.

Traditionshof Bulnheim e.V.

 

Bischofswerdaer Wanderverein e.V.

so besingen wir im Oberlausitzlied (Kurt Piehler, 1929) unsere schöne Heimat. Eine Heimat, die als über Jahrhunderte selbständiges Markgraftum historisch einmalig ist und mit Bergland, Lausitzer Gefilde und Teich- und Heidegebieten landschaftlich vielfältig wie kaum eine andere Region.
Schon 1714 schreibt der Historiker Samuel Grosser, Rektor am Gymnasium zu Görlitz: „Die Oberlausitz hat von fast undencklichen Zeiten her in denen merckwürdigen Geschichten Teutschlands und des Königreiches Böhmen einen gar considerablen Platz gehabt.“

Blick auf Obergurig von der nördlichsten Kette des Oberlausitzer Berglandes