© Lusatia-Verband e.V. 2018

gallery/wappen_ol

verbandsGeschichte 1880 bis 1945

Unsere Verbandschronik von 1880 bis 1945 wird zur Zeit recherchiert und zusammengestellt.

Wir freuen uns über Ihre Mitwirkung und darüber, wenn Sie uns Literatur und Dokumente aus den Mitgliedsvereinen zur Verfügung stellen können.

Verbandszeitschrift Lusatia Heft 1 | 1885

Verbandsvorsitzende

 

1880 - 1891    Prof. Dr. Oskar Oswald Friedrich 

1891 - 1907    Prof. Dr. Robert Lamprecht

1907 - 1919    Oberlehrer Kramer

    

 

 

22.2.1880

Zittau

Gasthof  Zum Engel

Beschluss zur Bildung eines Gebirgsvereins der Lausitz

Die Zeitschrift Oywina, herausgeben von Dr. Alfred Moschkau, Oybin, berichtet 1880 (1. Jahrgang) im Heft 12.

ab 1882

 

Wanderversammlungen

Vortragsveranstaltungen mit anschließender Wanderung

4.9.1881

Kottmar

Errichtung von Restauration und Aussichtsturmes (Wahrzeichen der "Lusatia") und Anlage von Wanderwegen

Spendenaktion durch den Lusatia-Verband und seine Mitgliedsvereine

1885

Die Zeitschrift Lusatia wird Verbandsorgan

Redaktion

Prof. Dr. Friedrich und Dr. Alfred Moschkau

15.6.1886

 

Einführung des Farnblattes als Verbandszeichen

Bis heute ist das Farnblatt das Logo des Lusatia-Verbandes.

4.7.1886

Kottmar

Einweihung der Spreequelle

Höchstgelegene Spreequelle (480 Meter)

13.4.1902

1903

Warnsdorf

Beschluss zur Einrichtung eines Wanderweges vom Jeschken zum Rosenberg als Kammweg.

Unter maßgeblicher Mitwirkung des Lusatia-Verbandes und seiner Mitgliedsvereine entsteht der Kammweg und ist bereits 1903 fertiggestellt.

gallery/1880_oywina_12_titel._web
gallery/vorsitz_1880-1891_friedrich_foto_web

1920 - 1929    Dr. Werder  

1929 - 1934    Dr. Curt Heinke

1936 - 1938    Dr. Sievert

1938 - 1945    Hans Reiter

 

Aus der Oberlausitz

Gebirgsverein. Freitag, den 22. Februar, Nachmittags 2 Uhr, fand im Gasthof zum "Engel" eine Zusammenkunft der Vorsitzenden der meisten naturwissen-schaftl. Vereine der Oberlausitz ... statt.